Einzigartige Willkommenskultur in Döbeln


Döbeln zeigt eine unglaubliche Hilfsbereitschaft und Menschlichkeit mit den Flüchtlingen. Die Willkommenskultur der Region ist einzigartig. Jeden Tag treffen Spenden im Spendenlager der Erstaufnahmeeinrichtung (EAE) in Döbeln ein. Der Aufruf, neuwertige Unterwäsche, Socken und Kinderbekleidung für Knaben zu spenden, wurde prompt umgesetzt. Noch am selben Tag trafen die Spenden ein, konnten wieder zahlreiche Flüchtlinge mit einer kompletten Erstausstattung an Bekleidung versorgt werden.

Privatpersonen und Unternehmen beteiligen sich an der Aktion. Da nach wie vor Unterbekleidung gebraucht wird, stiftete beispielsweise Ralf Hensgens, Geschäftsführer des Henwi-City-Kaufhauses in Döbeln, einen kompletten Posten Unterwäsche und Socken.

Es fehlt an Halbschuhen und Stiefeln für Kinder, Damen und Herren in allen Größen. Vor allem mangelt es an Herrenschuhen in den Größen 39 bis 44. Auch Umstandsbekleidung wird gebraucht, ebenso Damenbekleidung in großen Größen für betagte Frauen. Ideal wären Kombinationen aus Jogginghosen und warmen Tuniken. Bei den Herren sind derzeit Hosen und Jacken in kleinen Herrengrößen Mangelware.

Das DRK ist dabei, in der Erstaufnahmeneinrichtung ein Badezimmer für Babys und Kleinkinder sowie ein Spielzimmer einzurichten. Außerdem soll der Medpunkt mit dem Nötigsten ausgestattet werden. Dafür werden noch gesucht: Babybettchen, Baby- und Kinderstühle, Babypflege wie Wundschutzcreme und Gesichtscreme, Rotlichtlampen, Wasserkocher, Tee und Kinder-Startertassen. Die ärztliche Versorgung der kleinen Patienten sichern die Ärzte der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Helios Klinik Leisnig in Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kinderärzten der Region seit Mittwoch ab.

Ehrenamtliche Helfer, die sich im Spendenlager oder perspektivisch bei der Betreuung der Kinder engagieren wollen, sind herzlich eingeladen, sich unter der E-Mail willkommenindoebeln@gmail.com zu melden.

Die nächsten Spendenannahme-Termine sind: Freitag, 6.11.2015 10 bis 13 und 16 bis 18 Uhr / Dienstag, 10.11.2015: 10 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr / Donnerstag, 12.11.2015: 15 bis 18 Uhr.
Da derzeit vor allem das Spendenlager sortiert, neue Regale und Lagermöglichkeiten angeschafft und die Ausgabe an die Flüchtlinge organisiert werden muss, wurden die Annahmezeiten eingegrenzt. Wir bitten dafür um Verständnis.

Kommentare